Universal Works Harris Tweed Bakers Jacke – Aufgesetzte Tasche in aufges …

Universal Works Harris Tweed Bakers Jacke – Aufgesetzte Tasche in der aufgesetzten Tasche (Patch Pocket Inception) – Harris Tweed – Zufälliges Knopfloch – Pure Warmff Was brauchst du sonst noch für die Winterzeit? Wenn…

Der Begriff "Carpenter" in Jeans bezeichnet eine bestimmte Art von Jeans, die mehrere Taschen haben, um Werkzeuge und andere langlebige Gegenstände zu tragen. Da Tischler in ihrem Beruf im Alltag zahlreiche Werkzeuge benötigen, wird diese Art von Jeans im Allgemeinen als „Carpenter Jeans“ bezeichnet. In der Optik sind sie baggy und locker um die Beine geschlungen, was zusätzlichen Platz bietet, um alle Einbauten in den verfügbaren Taschen unterzubringen. Die Jeans bietet dem Träger die volle Freiheit, seine Hände frei und griffbereit an jedem der benötigten Werkzeuge zu halten.

Die Geschichte der Tischlerjeans reicht bis in die 1990er Jahre zurück und sie wurden hauptsächlich für professionelle Arbeiter hergestellt. In den späten 1990er Jahren fanden sie ihren Weg als Style-Statement auf dem Markt und wurden sogar von Frauen angenommen. Einige Männer und Frauen betonten sogar verschiedenfarbige Farbstreusel und vormontierte Spielzeugartikel oder verblasste Bandanas, um den Farbton zu verstärken. Während dieser Zeit nahmen sogar die berühmten Hersteller in diesem Geschäft dasselbe an und verwendeten diese Schleifen geschickt, um ihre Markenlogos zu verbessern.

Wichtige Einschlüsse in Carpenter Jeans

Der am häufigsten verwendete Stoff zur Herstellung von Schreinerjeans ist jedoch in erster Linie Denim. Einige Hersteller haben sogar Leinwand installiert, um sie zu entwerfen. Darüber hinaus war die beliebteste Farbe in diesem Segment immer Blau, und einige der anderen Farben, die die große Nachfrage teilen, sind Beige, Weiß und Army Khaki. Um dem Stilquotienten der weiblichen Schreinerjeans gerecht zu werden und ihn hervorzuheben, wurden bestimmte Änderungen vorgenommen, die ausdrücklich für das weibliche Segment gelten.

  1. Pinselschlaufe;

Eine Bürstenschlaufe wird häufig auch als Hammerschlaufe bezeichnet, die sich in der Regel an den Seitennähten und Gesäßtaschen festsetzt. Bei bestimmten Modellen kann die Bürstenschlaufe sogar extrem in der Mitte der Oberschenkel platziert werden. Wie der Name schon sagt, wurden diese Schlaufen ursprünglich im Design entworfen, um den Anforderungen des Platzierens von Hammer und Pinsel gerecht zu werden. Im letzteren Teil wurde diese Funktion jedoch für den Modekontingent umfassender eingesetzt. Darüber hinaus hat dieser Stil sogar den Weg zu den späteren Traditionen von Shorts und Cargo gefunden.

  1. Extra Taschen;

Carpenter Jeans werden mit mehreren zusätzlichen Taschen in verschiedenen Formen und Größen hergestellt, um alle Werkzeuge aufzunehmen, die so klein wie ein Nagel oder ein Fuß langer Hammer sein können. Aufgrund des Vorhandenseins von zusätzlichen Taschen werden Tischlerjeans oft mit Cargohosen verwechselt, die ein völlig anderes Produkt sind. Sie haben keine Bürstenschlaufen, breitere Gürtelschlaufen oder kleine Klappen an den Gesäßtaschen.

  1. Reise von Männern zu Frauen Akzeptanz von Mode in Carpenter Jeans;

Sogar die mit Anmerkungen versehenen Zimmermannsjeans für Männer waren nicht für den Modezweck von Frauen geeignet. Dadurch bemühten sich die Hersteller gezackt, beide Geschlechter in der Gesellschaft anzusprechen. Mit dem neuen Look können Frauen heute sogar eine Schreinerjeans zu ihrem Büro und zu einer Party tragen. Im Gegensatz zu Tischlern haben Frauen jedoch kein Werkzeug, um sich in den verfügbaren Taschen auszuruhen. Die Werkzeuge können schnell durch ihre Schminkartikel ersetzt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*